Moritz Götze – Unsere Welt von Morgen

Emaillearbeiten 1996 - 2001, 128 Seiten Bildformat: 30 x 24 Erschienen: 2001 Vorzugsausgabe mit einem signierten Emaille-Unikat, 70 Ex. Preis für Mitglieder: 198,00 Euro Preis für Nichtmitglieder: 248,00 Euro        

Moritz Götze, 1964 in Halle geboren, gehört als junger Künstler schon zu den Etablierten. Seine strahlend-hellen Farben, sein comicartiger Zeichenstil finden sich nicht nur in seinen Serigraphien, sondern auch in keramischer Kunst am Bau (Specks Hof in Leipzig u.a.) und auf Emaille-Schildern. Arbeiten in letzterem Medium hat er in einem Buch zusammengefasst, von dem es exklusiv für die Büchergilde eine Vorzugsausgabe gibt: mit einem signierten Emaille-Unikat! Emailliert (aber ungewölbt) ist jeweils eine Original-Handzeichnung des Künstlers beigelegt, das Sujet ist dabei das selbe.

Mit neun Jahren beschloss er, Museumsdirektor zu werden, nach Umwegen über eine Ausbildung als Möbeltischler, Tätigkeiten in einer Kohleanzünderfabrik und als Dachdecker ist er mittlerweile zum begehrten Lieferanten für Museumsdirektoren avanciert. Götzes Bildsprache sucht ungeniert die Nähe zum Comic - aber wer seine keramischen Außenarbeiten an Specks Hof in Leipzig gesehen hat, weiß, dass auch der Comic zeitlos wirken kann. Seine unverwechselbare Handschrift trug ihm Preise und internationale Ausstellungen ein. Götze, in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten, lebt freischaffend in Halle.