Rainer Clute – Island

Rainer Clute – Island

VORTRAG und LESUNG

Hörspiel-Regisseur und Übersetzer
Donnerstag, den 15. November 2018 um 20 Uhr

Der Eintritt ist frei!
Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

 

Vom 10. bis zum 18. November 2018 finden im Rahmen von Stadt Land Buch (www.stadtlandbuch.de) wieder in vielen Buchhandlungen Lesungen und interessante Vorträge statt. Zu Gast sind in diesem Jahr die Nordischen Länder. Im Rahmen dieser Lesewoche treffen Sie bei uns auf Island, das Land der Vulkane und Geysire.

In seinem Vortrag am 15. November gibt Rainer Clute einen Überblick über die kulturelle Geschichte Islands mit Fokus auf Literatur und Musik. Seien Sie gespannt auf einen fundierten Kenner und Liebhaber der skandinavischen Länder. Island bereiste er ausführlich und das bestätigte ihn in seinem Respekt vor der kulturellen Vielfalt des kleinen Landes. Der Autor Jón Kalman Stefánsson begeistert ihn mit seiner einfachen Sprache, mit seinem Humor und der Liebe, mit der er in seinen Büchern auf sein Land und sein Volk blickt.

In der anschließenden Lesung wird der Autor und Lyriker Jón Kalman Stefánsson und sein Roman „Himmel und Hölle“ vorgestellt. Himmel und Hölle führt in eine vergangene Welt. Stefánssons unverwechselbarer Erzählton, der mit kleinen Geschichten den verschiedensten Lebensentwürfen mal nachdenklich, mal verschmitzt nachspürt, verbindet sich hier mit einer dramatisch zugespitzten Handlung und der Wucht des Tragischen.

Island, vor etwa 100 Jahren: Ein namenloser Junge und sein bester Freund Bárður verdienen mit dem Dorschfang ihr Geld, wenngleich ihre wahre Leidenschaft der Poesie gilt. Eines Morgens verliert sich Bárður jedoch so sehr in den Versen des Dichters Milton, dass er darüber vergisst, seinen Anorak mit aufs Fischerboot zu nehmen. Auf dem offenen Meer, umgeben von eisigen Polarwinden, bezahlt er dafür mit seinem Leben. Vom Tod des Kameraden erschüttert, plagen den Jungen fortan Fragen über sein eigenes Dasein: Wozu lebt er? Hat er es verdient zu leben? Und soll er sich der Ungewissheit der Zukunft stellen?

Jon Kalman Stefansson

Jón Kalman Stefánsson, geboren 1963 in Reykjavík, lebte einige Jahre in Dänemark, bevor er sich mit seiner Familie in Mosfellsbær auf Island niederließ. Er arbeitete in der Fischindustrie, als Maurer und als Polizist, studierte Literaturwissenschaft an der Hochschule von Island. Acht Jahre unterrichtete er Literatur an einer Schule in Akranes und arbeitete für Zeitung und Radio. Von 1995 an leitete Stefansson die Stadtbücherei von Mosfellsbaer bei Reykjavik und begann Romane zu schreiben. Er zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des Landes, sein Werk ist preisgekrönt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Für seinen Roman »Sommerlicht, und dann kommt die Nacht« erhielt Stefánsson im Jahr 2005 den isländischen Literaturpreis. Den internationalen Durchbruch bescherte ihm der Roman »Himmel und Hölle«, erster Teil einer Trilogie, dem »Der Schmerz der Engel« und »Das Herz des Menschen« folgten.

Rainer Clute war während der Gymnasialzeit Mitglied im Orchester des Bergischen Landeskonservatoriums, studierte Theaterwissenschaften und Anglistik an der Freien Universität Berlin und an der Universität Uppsala in Schweden nordische Sprachen und Literaturwissenschaften. Wieder in Deutschland begann er beim RIAS Berlin. Neben Hörspielregiearbeiten ist Rainer Clute in vielfältiger Weise kulturell tätig. Zu den bekanntesten Regiearbeiten zählen die Hörspielserie um Professor van Dusen und die Reihe Cocktail für zwei. Seit einigen Jahren arbeitet er sporadisch bei Sveriges Radio in der Sendung „Musik-revy“ mit.

Weitere Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Clute

http://einzweiterblick.com/fragen-an-rainer-clute-hoerspielregisseur-und-uebersetzer/